VG-Bürgermeister Söhngen und Landrat Streit im Coworking #schreibtischinpruem

Prüm-alle
Markus Bauer, Joachim Streit, Annika Saß, Aloysius Söhngen

Verbandsbürgermeister Söhngen und Landrat Streit haben am 23. Juni 2017 den Coworking Space der Presse vorgestellt. Sie haben das Projekt seit Monaten unterstützt. Ausdrücklich danken wir Herrn Peter Hillen von der VG Prüm und Herrn Martin Ohlinger und Herrn Nils Leinen in der Kreisverwaltung Eifelkreis für die gute Unterstützung in den letzten Monaten.

Prüm-Hillen
Peter Hillen war der zentrale Ansperchpartner in der VG Prüm

Ansprechpartner für unsere Nutzer sind Frau Saß und Herr Bauer. Frau Saß wird sich um Anfragen und Buchungen kümmern, Herr Bauer ist immer donnerstags in Prüm im Coworking Space anwesend. – Los geht’s am 3. Juli.

Pruem-Team
Annika Saß und Markus Bauer
Prüm_Raum
Einer von vier Büroräumen 

#schreibtischinpruem online buchbar mit Formular von Google

Unser Coworking Space soll alltagstauglich und „kopierbar“ sein. Dazu gehört für uns auch, mit bereits bestehenden – möglichst kostenfreien, kostengünstigen und vor allem leicht bedienbaren – digitalen Tools zu arbeiten.

Zunächst haben wir mit dem (kostenfreien) Blog-Tool WordPress begonnen und diese Webseite erstellt. Die URL „schreibtischinpruem.de“ haben wir kostenpflichtig gekauft. Aber es wäre wohl auch mit der kostenlosen Variante schreibtischinpruem.wordpress.com gegangen.

Während der zurückliegenden Konzept- und Bauphase war diese Seite eher ein „Bau-Blog“.  Unbenannt.PNGWährend der Betriebsphase ab Juli 2017 wird sie alle Informationen für Interessen und Nutzern bieten. Hier kann man ab jetzt buchen: Schreibtisch hier buchen   Für die Buchungsanfragen nutzen wir ein kostenfreie Formular-Angebot von Google. Das geht recht einfach und lässt sich immer wieder leicht anpassen.

Mit WordPress und Google werden wir also starten und im laufenden Betrieb prüfen, ob wir doch noch ein professionelles Coworking-Mangement-Tool brauchen.

Wahrscheinlich gibt es hunderte Alternativen zu unserem Weg: Wer mag, kann gerne seine Vorschläge und Erfahrungen als Kommentar hinterlassen.

Update zur Webseite

Am 3. Juli eröffnen wir. Die letzten Vorbereitungen laufen und auch die Küche ist bereits eingebaut.

Die Webseite informiert nun über das buchbare Angebot im oben stehenden Menü unter Angebot

Über das gesamte Konzept informieren wir in ausführlichen Texten unter Pilotprojekt

 

4 Wochen vor Start werden wir nervös

Die Baustelle „läuft“, aber gerade ist das Wichtigste unser großes Problem: die Internetverbindungen sind bestellt, doch nur eine von fünf Leitungen liefern uns die große weite Welt ins Haus. Das wird also niemals ausreichen.

Unser Projektleiter telefoniert seit Tagen mit „Gott und der Welt“. Er kennt inzwischen viele Mitarbeiter beim Anbieter-Unternehmen. So bleibt wieder mal nur: morgen selbst hinfahren und selbst neue Experten mitbringen.

Wir bleiben zuversichtlich und wissen heute wieder, warum ein Coworking-Angebot „auf dem Land“ einen langen Atem braucht und ein Experiment ist.