Update zur Webseite

Am 3. Juli eröffnen wir. Die letzten Vorbereitungen laufen und auch die Küche ist bereits eingebaut.

Die Webseite informiert nun über das buchbare Angebot im oben stehenden Menü unter Angebot

Über das gesamte Konzept informieren wir in ausführlichen Texten unter Pilotprojekt

 

4 Wochen vor Start werden wir nervös

Die Baustelle „läuft“, aber gerade ist das Wichtigste unser großes Problem: die Internetverbindungen sind bestellt, doch nur eine von fünf Leitungen liefern uns die große weite Welt ins Haus. Das wird also niemals ausreichen.

Unser Projektleiter telefoniert seit Tagen mit „Gott und der Welt“. Er kennt inzwischen viele Mitarbeiter beim Anbieter-Unternehmen. So bleibt wieder mal nur: morgen selbst hinfahren und selbst neue Experten mitbringen.

Wir bleiben zuversichtlich und wissen heute wieder, warum ein Coworking-Angebot „auf dem Land“ einen langen Atem braucht und ein Experiment ist.

1. GLS-Tag

Mehr als 200 kurze Gespräche konnten wir am Freitag bei der GLS führen. Wir haben gelernt: „Coworking Space“ ist eher unbekannt, aber allen ist das Thema „Pendeln“ wichtig. Und viele würden sich über eine Alternative zur täglichen Arbeitsfahrt sehr freuen. „Schreibtisch in Prüm“ könnte also gelingen!

Im Gebäude gehen die Bauarbeiten inzwischen voran.

Auf der GLS ist unser Stand bis zum Dienstag immer besetzt.

 

TV-Bericht: Die Raum-Teiler

Der Trierische Volksfreund berichtet am 19. April 2017 erstmals vom Projekt. Mit einer wundervollen Überschrift, die wir ab jetzt gerne verwenden: die „Raum-Teiler von Prüm“. Danke für diese Idee.

tv